Der Prinz aus dem Paradies

Das Buch wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt

Autor: Hera Lind
Verlag: Diana Verlag
Preis: 9,99€
Seitenzahl: 416
Erscheinungsdatum: 13.11.2017

Klappentext
Rosemarie bekommt eine Reise nach Sri Lanka geschenkt. Da die fast Fünfzigjährige nicht an Zufälle glaubt, überwindet sie ihre Ängste vor dem Ungewissen. Dort lernt sie ihre große Liebe kennen: Kasun, einen Singhalesen, sehr viel jünger, ganz anders als sie. Doch Rosemarie lässt nur ihr Herz sprechen und heiratet Kasun ein Jahr später in seinem exotischen Land, von buddhistischen Mönchen gesegnet. Sie nimmt ihren Ehemann mit nach Deutschland, sendet viel Geld an seine Familie, doch nach sechs Monaten verschwindet er unter geheimnisvollen Umständen. Wird sie je die Gründe erfahren?

Meine Meinung

Das Cover
Auch hier mal wieder ein schlichtes und wunderschönes, warmes Cover. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich bekomme sofort Fernweh, wenn ich diesen wundervollen Strand sehe.

Der Schreibstil
Wer schonmal ein Buch von Hera Lind gelesen hat, weiß, dass ihr Schreibstil etwas anstrengender zu lesen ist, als von anderen Autoren. Doch dadurch, dass Hera Lind Geschichten schreibt, die auf wahren Begebenheiten basieren, fesseln mich ihre Geschichten immer wieder.

Die Protagonistin
Viele würden Rosemarie vielleicht als naiv und leichtgläubig bezeichnen, doch ich möchte mich hier höflich ausdrücken und daran erinnern, dass es sich hier um eine reale Person handelt über die geschrieben wurde. Wenn ich so an mich denke, wer war nicht schonmal verliebt und tut Dinge die andere nicht nachvollziehen können? Oh mir fallen da so einige Dinge ein😅 Deswegen würde ich sie als mutige und lebenslustige, aber doch auch kritische Frau betrachten, die es einfach noch mal mit der Liebe versuchen will, Altersunterschied hin oder her.

Die Geschichte
Rosemarie bekommt eine Reise nach Sri Lanka von ihrem Sohn geschenkt und ist überhaupt nicht begeistert, doch dann lernt sie schönen Kasun kennen und beim Lesen spürt man förmlich die Funken zwischen den beiden sprühen. Die beiden heiraten und alles scheint perfekt, doch das ist es nicht…

Es gibt eine Menge Streit und Missverständnisse und meiner Meinung nach verschwindet Kasun nicht spurlos, wie im Klappentext beschrieben, sondern er verschwindet einfach so. Natürlich war zu erwarten, dass hier zwei Welten aufeinander prallen, doch dies hat die liebe Rosemarie nicht verdient.

An manchen Stellen finde ich zieht sich das Buch, doch das kann auch daran liegen, dass ich den Schreibstil eh etwas anstrengender finde.

Ich finde Kasun verhält sich gegen Ende nochmal richtig ätzend gegenüber der Protagonistin, da es nochmal den Anschein macht als wäre er nur auf Geld ausgewesen.

Bewertung
💙💙💙💙4 von 5

Advertisements

Waffeln aus dem Ofen

Das Buch wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt

Autor: Kay-Henner Menge
Verlag: Südwest Verlag
Preis: 14,99€
Erscheinungsdatum: 29.08.2016

Klappentext

An die Waffeln, fertig, los!

Alle lieben Waffeln – und die backt man jetzt nicht mehr im Waffeleisen, sondern mit Backform im Ofen. Die Rezepte lassen Genießerherzen höher schlagen: Ob Apfelwaffeln, Kokoswaffeln oder Zucchiniwaffeln, hier findet jeder sein süßes oder herzhaftes Lieblingsrezept. Raffinierte Sahne- und Creme-Toppings oder bunte Salate runden die Vielfalt des Gebäcks ab.

Backen Sie Ihr Waffelglück!

Meine Meinung

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich liebe Waffeln und nicht immer auf das Waffeleisen gucken zu müssen ist doch ein Traum oder?😍

In dem Rezeptbuch gibt sowohl süße als auch deftige Rezepte, für mich also eine perfekte Mischung auch wenn wir manche Kreationen zu abgedreht sind🙈

Die Backform gibt es direkt dazu und es ist Platz für vier Waffeln, also genug um auch evtl eine Waffel abgeben zu können-oder auch nicht😂

Bewertung

💙💙💙💙4 von 5 Bücherherzen

Kurzmitteilung

Mein Jahr 2017

Meine Lieben Würmchen ich möchte euch gerne von meinem Lesejahr 2017 berichten💕 Ich hoffe ich fasse mich trotzdem kurz🙈

gelesene Bücher: 41

gelesene Seiten: 17.226

durchschnittlich gelesene Seiten: 47,19

März 2017

Mein Blog und mein Instagram Account erwacht und es war so eine aufregende Zeit..wie baut man einen Blog auf? Wie macht man gute Bilder? An all das musste ich mich langsam heran Tasten🙈 kurze Zwischenfrage: hättet ihr Lust auf einen Beitrag zu Tipps für Anfänger?

Juni 2017

es wurde echt total still um meinen Blog..ich wurde für das was ich mache belächelt, doch dann konnte ich mich aufraffen und wollte jedem beweisen, dass ich es schaffe. Nun ging es darum meinen eigenen Stil bei Rezensionen und Bildern zu finden. Doch es kommen nicht mehr nur Rezensionen: der Lesemonat ist nun Pflicht und auch andere Themen wie auch ReBuy sind mit dazu gekommen. Juli 2017 Ich bekomme meine ersten Rezensionsexemplare! Zwar „nur“ ein Buch über Make up und ein Backbuch, aber ich bin sehr stolz auf mich🙈 Ein erster Meilenstein! Kurze Zeit später kam aber direkt das erste richtige Buch! Es handelt sich hier um „Mein Mann, seine Frauen und ich“ von Hera Lind August 2017

Der SuB Sunday wird eingeführt doch bis heute immer noch ziemlich unregelmäßig..ihr könnt mir ja mal sagen, ob ihr den SuB Sunday mögt oder nicht

September 2017

Ich habe tatsächlich einen Presseausweis für die FBM 2017 bekommen, das war definitiv mein Highlight! Meine Vorbereitungen habe ich natürlich mit euch geteilt💕 Seht euch hier nochmal die Vorbereitungen an!

Oktober 2017

Es ist soweit FBM 2017! Und auch da habe ich euch natürlich mitgenommen November 2017

Das erste Interview welches ich führen durfte war mit Selfpublisher Autorin Jill Noll Für mich war dies auch eine super tolle Erfahrung Ich habe auch endlich meinen endgültigen Rezensionsstil gefunden und bin super zufrieden damit💕

Dezember 2017

Ich bin überglücklich von dem Lyx Verlag habe ich den 3. Teil der Götterleuchten als Hörbuch zugeschickt bekommen und von blanvalet das neue Buch von Geneva Lee😍

Ein toller Jahresabschluss und ich freue mich schon absolut auf die Ereignisse im Jahr 2018 und ich kann euch nur sagen es lohnt sich hart zu arbeiten und dafür zu kämpfen! Macht das was euch Spaß macht! Eure Jey 💕

Das Spielhaus

Das Manuskript wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Autor: Claire North

Verlag: Bastei Lübbe

Preis: 9,00€

Seitenzahl: 496

Erscheinungsdatum: 21.12.2017

Klappentext
Das Haus sieht aus wie jedes andere, doch lass dich nicht täuschen! Hier kannst du mehr gewinnen als Gold oder Juwelen — im legendären Spielhaus. Und wenn du raffiniert genug bist, darfst du gegen die Besten der Besten antreten: die Spieler der Oberen Gemächer. Der Gewinn kann alles sein, was du dir je gewünscht hast: Macht über ganze Königreiche, ewige Jugend, immerwährendes Glück, Lebensjahre, um die Jahrhunderte zu überdauern. Doch je höher der Einsatz, desto tödlicher sind die Regeln.

Meine Meinung

Das Cover
Das Cover macht einen schönen Schlichten Eindruck und verrät nicht zu viel. Durch den offenen Türspalt wirkt das Cover noch mystischer.

Der Schreibstil
Es gibt in dem Buch drei Novellen, die jeweils in einer anderen Zeit spielen und der Schreibstil daran angepasst ist.
Doch in keiner der Novellen konnte ich mich mit dem Schreibstil anfreunden, weil ich diesen leider immer total anstrengend fande.

Die Geschichte
Durch den anstrengenden Schreibstil ist mir leider schnell die Lust zum Lesen vergangen, jedoch hat die Geschichte durchaus Potenzial.

Wie durch den Titel zu erwarten geht es um das sogenannt Spielhaus, welches in jeder Epoche an jeden Ort auftauchen kann.
Doch nur die Spieler die am taktischten spielen dürfen in die oberen Gemächern spielen und dort geht es um ganz besondere Einsätze : ewiges Leben oder zum Beispiel Macht.
Doch es wird mit echten Menschen gespielt.

Die ersten beiden Novellen fand ich eher langweilig, für mich ist leider zu wenig passiert.
Dies bessert sich aber noch mal in der dritten Novelle : hier wird es nochmal richtig brutal und es kommt zu einer großen Zerstörung, aber ich möchte ungern zu viel vorweg nehmen.

Es gibt ein offenes Ende, was ich im Normalfall gar nicht mag, zu diesem Buch jedoch gut passt, da es nochmal zum Nachdenken anregt.

Alles in allem eine Geschichte mit ganz viel Potenzial, für mich aber noch nicht ganz ausgereift. Des Weiteren hätte mir ein anderer Schreibstil besser gefallen.

Bewertung

💙💙💙3 von 3 Buchherzen

Die Besten Salate im Glas zum mitnehmen

Autor: Courtney Roulston

Verlag: Bassermann

Preis: 7,99

Meine Meinung

Das Cover

Wir haben hier mal wieder ein super ansprechendes Cover, welches sofort Lust auf mehr macht.

Die Aufmachung

Die Aufmachung gefällt mir wirklich gut, es gibt fast zu jedem Rezept ein Bild und die Rezepte sind kurz gehalten und leicht zu verstehen.

Der Inhalt

Es gibt viele Abwechslungsreiche Rezepte mit Fisch, Huhn, Rind und vieles mehr. Die meisten Rezepte sind sehr außergewöhnlich, deswegen fehlen mir leider so paar „klassiker“ dies ist jedoch mein einziger Kritikpunkt, denn die Rezepte sind super lecker.

Mein Bewertung

💙💙💙💙4 von 5 Buchherzen

Im leuchtenden Sturm

Autor: Jennifer L. Armentrout

Verlag: Harper Collins

Preis: 16,99€

Seitenzahl: 432

Erscheinungsdatum: 11.09.2017

Klappentext

Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken …

Meine Meinung

Das Cover
Ich liebe die Cover der Götterleuchten Reihe…man weiß sofort wer die beiden Personen auf dem Cover sind und um wen es hauptsächlich geht. Doch auch hier einziger Kritikpunkt: die Cover sind empfindlich was Fingerabdrücke betrifft

Der Schreibstil
Wer ein bisschen meinen Blog verfolgt, der weiß, dass ich zu einem großen Fan von Jennifer L. Armentrouts Büchern geworden bin. Das ist natürlich auch ihrem wundervollen, unverblümten Schreibstil zu verdanken. Was mich bei der Übersetzung jedoch irritiert ist, dass Seth und Aiden sich siezen und das passt zu Seth überhaupt nicht wie ich finde.

Die Protagonistin
Josie wird in dem zweiten Teil viel viel Stärker und sich möchte auch so wahrgenommen werden. Dies versucht sie gerade bei Seth durchzusetzen, da er sie immerzu beschützen möchte.

Sie ist eine super sympathische Protagonistin und egal was ihr passiert, man fühlt einfach mit ihr und vorallem leide ich jedes mal mit ihr, egal ob Seth mal wieder meint sie verlassen zu müssen oder ein Titan wieder Unruhe stiftet.

Die Geschichte
Der Kampf gegen die Titanen geht weiter, denn Hyperion wird sich nicht lange geschlagen geben. Auch die anderen Halbgötter müssen gefunden werden und zwei sind immer noch verschollen.
Doch Gable, der Sohn des Poseidons kann gefunden werden doch es kommt zu einem üblen Zwischenfall, denn Atlas, einer der Titanen, kommt um Gable zu holen und nur Seth ist in der Lage ihn aufzuhalten, doch das ändert alles zwischen Josie und ihm…ist er immer noch der Apollyon? Nein ich denke nicht aber was er ist werde ich euch nicht verraten😉

Meine Bewertung

💙💙💙💙💙5 von 5 Buchherzen

Mein Herz ist eine Insel

Dieses Buch wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt

Autor: Anne Sanders

Verlag: blanvalet

Preis: 14,99€

Seitenzahl: 384

Erscheinungsdatum: 27.03.2017

Klappentext

Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …

Meine Meinung

Das Cover
Wir haben hier ein wunderschönes und stilvolles Cover, welches in mir direkt Fernweh auslöst. Die Farben sind absolut stimmig und das Orange der Schrift findet sich auch im Rest des Covers durch kleine Akzente wieder.
Für mich drückt es weiterhin aus, dass es sich hier um eine anspruchsvolle Geschichte handelt.

Der Schreibstil
Der Schreibstil ist leichte Kost, aber trotzdem anspruchsvoll und auf einem anderem Niveau als zum Beispiel Jugendbücher.
Mir gefällt die Art, wie Autorin Anne Sanders Dinge vergleicht oder Gerüche beschreibt, dies sorgt für eine wundervolle bildliche Vorstellung während des Lesens.
Das Buch ist aus der Sicht von Isla und Finn geschrieben, wobei die Sicht von Isla überwiegt.

Die Protagonistin Isla
Isla kehrt nach langer Zeit wieder auf ihrer Heimatinsel zurück und erhält nicht unbedingt den Empfang den sie erwartet hat. Ihr Vater freut sich überhaupt nicht über ihr auftauchen wobei sie doch Unerstützung nach der Trennung ihres Freundes gebrauchen könnte.

Mit ihr wurde ich leider nicht ganz warm, da Isla ganz viel an der Insel auszusetzen hat und das finde ich schade, da ich durch ihre Beschreibungen richtig Lust auf ihre Heimat bekomme.

Finn
Finn ist Islas Exfreund und aus seiner Sicht wird ebenfalls geschrieben, weshalb ich auch auf ihn eingehen werde.
Er ist sichtlich geschockt, dass Isla nach so vielen Jahren wieder auf der Insel ist und hat mittlerweile natürlich auch eine neue Freundin.

Ihn finde ich definitiv sympathischer als Isla, obwohl ich nicht genau sagen kann warum, wahrscheinlich weil er mit seinem Herzen auch an dieser Insel hängt.

Die Geschichte
Die Protagonistin kehrt nach vielen Jahren wieder zurück auf ihre Heimatinsel, da sie von ihrem Freund verlassen wurde und nicht weiß wohin.
Sie erfährt was sie alles in der Zeit, in der sie nicht da war verpasst hat, wer gestorben ist und was in ihrer Familie alles passiert ist.

Im Gegensatz zum Cover, gibt es in der Geschichte eher düstere Stimmung.
Doch die alte, unverblümte Dame Shona hellt die Geschichte wieder total auf, da sie Isla Grant alte Legeneden erzählt, doch steckt auch ein Funke Wahrheit dahinter?

Die Spannung wird noch mal durch ein Familiengeheimnis gehoben.

Die Geschichte ist alles in allem interessant trotz der düsteren Stimmung, was größtenteils Shona zu verdanken ist und wird sogar richtig spannend!

Bewertung

💙💙💙3 von 5 Buchherzen

18 für 2018

Da ich dieses Jahr mit dem Bloggen angefangen habe, hatte ich nicht die Gelegenheit bei der Challenge 17 für 2017 mit zu machen…daher mache ich jetzt bei der Challenge 18 für 2018 mit.

Macht ihr auch mit? Welche Bücher stehen bei euch auf der Liste?💕

Erwachen des Lichts

Autor: Jennifer L. Armentrout

Verlag: Harper Collins

Preis: 16,99€

Seitenzahl: 432

Erscheinungsdatum: 12.06.2017

Klappentext

So unwiderstehlich waren Götter noch nie…

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und enthüllt, dass sie eine Halbgöttin ist. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt..

Meine Meinung

Das Cover
Ich liebe die Cover der Götterleuchten Reihe! Obwohl ich ja kein Freund von Covern mit kompletten Gesichtern darauf bin. Passt aber auf, die Cover sind sehr anfällig für Patschefinger.

Der Schreibstil
Ich bin ja ein total großer Fan von Jennifer L. Armentrouts Büchern und das ist natürlich auch ihrem Schreibstil zu verdanken. Auch dieses Buch hat wieder einen locker leichten Schreibstil, was einem ermöglicht ihre Bücher zu verschlingen. Es gibt wieder viele spannend geschriebene Szenen und vorallem auch heiße Szenen, in denen Jennifer einen echt auf die Folter spannt.

Die Protagonistin
Josie wird in die Welt der Götter hineingestoßen und nimmt es besser auf als alle anderen erwartet hätten.
Sie lernt endlich ihren Vater kennen, Apollo, ein griechischer Gott und auch sie selbst ist eine Halbgöttin.

Josie ist total sympathisch und möchte alle, die ihr wichtig sind, schützen. Deshalb möchte sie kämpfen, obwohl ihre Kräfte noch nicht befreit sind, und stellt sich dem Titan Hyperion und überlebt den Kampf und schlägt ihn in die Flucht.

Sie geht mit allem so unglaublich gut um und schafft es immer wieder die Situation positiv zu sehen, das macht sie zu einer ganz starken Protagonistin.

Die Geschichte
Die Götterleuchten Reihe baut auf Jennifer L. Armentrouts Dämonentochter Reihe auf, die ich persönlich noch nicht gelesen habe, was man am Anfang auch merkt. Doch nach und nach werden auch die Leser aufgeklärt, die die Reihe nicht gelesen haben, das finde ich super.

Ich bin total in Seth verliebt! Er hat eine dunkle Vergangenheit, doch Josie scheint ihm zu helfen, diese hinter ihm zu lassen. Und er ist so witzig und heiß! So oft wurde ich zum schmunzel gebracht durch seine lockeren Sprüche.
Er hilft ihr Josie zu trainieren und es dauert lange, bis er zu seinen Gefühlen stehen kann.
Später wartet man förmlich darauf, dass Seth Josie verschlingt, doch die liebe Frau Armentrout weiß wie man jemanden so richtig auf die Folter spannt, denn immer kommt was dazwischen..z.B. Apollo.

Auch diesen Charakter finde ich absolut gelungen, weil er auch so lockere Sprüche in unpassenden Situationen hat, das ich jedes mal kichern muss. Doch wenn es ernst wird steht er seiner Tochter Josie zur Seite und so kann Hyperion vorerst in die Flucht geschlagen werden. Doch Josie muss die anderen Halbgötter finden, um es mit den Titanen aufnehmen zu können.

Ich bin gespannt ob Josie dies im zweiten Teil schafft und wie es mit Seth weiter geht.

Bewertung

💙💙💙💙💙 5 von 5 Buchherzen

Paris – traveltime #1

Hallo meine Lieben Würmchen💕 Wie gewünscht bekommt ihr einen Bericht aus Paris wo ich vom 15.12-17.12.17 meine Zeit verbracht habe 🙈

Worüber habe ich gebucht?
Mein Freund hat diesen Kurztrip von mir zum Geburtstag bekommen und gefunden habe ich die 2,5 Tage Reise bei Mangotours (Falls ihr auch einen Trip plant packe ich euch mal den Link hier rein)

Was haben wir bezahlt?
Da es sich um ein Geschenk handelte habe ich den Preis natürlich für uns beide bezahlt doch ein großes Plus an Mango Tours ist der Preis: je nachdem zu welchem Zeitpunkt ihr Fahrt und für welche Hotelkategorie ihr euch entscheidet könnt ihr sehr günstig mach Paris fahren…diese Reise könnt ihr im günstigsten Fall für 39€ pro Person ergattern!
Ich habe im Juni eine geringe Anzahlung gemacht und erst Ende November den Restbetrag bezahlt

Und los geht die Reise!

Freitag 23:00
Wir machen uns auf den Weg zum Essen Hbf, und beginnen somit unseren Trip nach Paris, wir sind schon so aufgeregt!

Freitag 23:45
Unser Reiseleiter Thomas nimmt uns in den Empfang und checkt ob auch alle Teilnehmer anwesend sind.

Und Leute es gab Steckdosen im Bus, der fahrt stand also wirklich nichts mehr im Wege😂 Aber hauptsächlich wollten wir einfach nur schlafen🙈

Dank der Leute die vor uns saßen war das manchmal durchaus schwer da die Sitze immer so weit nach hinten gelehnt wurden, dass der nette Typ vor mir auf meinen Beinen lag und ich ihm hätte auf dem Kopf spucken können…falls du das liest, danke dafür.

Aber davon mal abgesehen war die Fahrt recht angenehm und ich konnte viel schlafen.

Samstag 8:00
Bonjour Paris!

Wir sind angekommen und wir sind super Happy und haben gute Laune, nur meine Erkältung nervt, aber was solls.

Der Trip beginnt für uns mit einen Städtetrip, der jeweils noch mal 15€ pro Person gekostet hat, aber da wir nicht eher ins Hotel gekommen wären, eine schöne Möglichkeit, viel in kurzer Zeit zu sehen.

Am Anfang wurde uns erklärt wie das fahren mit der Metro funktioniert. Das fande ich richtig gut, da ich davor am meisten Angst hatte und einen Metroplan haben wir auch direkt gekriegt.

Nun geht es aber los mit unserem ersten Stop.
Sacre Coer

Ein Berg und gaaaanz viele Treppen später sind wir oben angekommen und haben uns die Kirche von innen angeguckt, in der man leider keine Bilder machen darf, ein Blick lohnt sich aber auf jeden Fall!

Der Ausblick lohnt sich aber auch!

Was ich etwas schade fande, war das man manche Sehenswürdigkeiten nur vom Bus aus fotografieren konnte wie z.B. den Notre Dame

Nach dieser kleinen Enttäuschung ging es dann aber direkt weiter zum Obelisk

von dort aus konnte man auch einen Blick auf die Champ Elyseé und dem l’Arc de Triumph werfen und noch vieles mehr.

Letzter Stop war das Trocadero von wo man den Eiffelturm perfekt sehen kann.

Unser Reiseleiter Thomas hat natürlich super viel zu allen Sehenswürdigkeiten erzählt, alles in allem super interessant.
Bin aber immer noch traurig wegen Notre Dame😂

Samstag 13:00
Nun sind wir endlich im Hotel angekommen, an sich vollkommen in Ordnung und total sauber. Die Umgebung ist dafür nicht ganz so dolle: überall Polizei mit schwerem Geschütz und ich sag es wie es ist, wir sind im Ghetto gelandet. Das war natürlich nicht so schön, aber dafür kann das Hotel ja nichts.

Die Stadtrundfahrt hat dafür gesorgt, dass ich nun endgültig erschöpft bin und ich mich erstmal hinlegen muss. Blöde Erkältung!

Samstag 17:00
Ich habe etwas länger geschlafen als erwartet, aber so ist das nunmal wenn man krank ist..nun aber schnell fertig machen und mit der Metro zum Louvre!

Auf dem Weg zur Metro bstätigt sich nochmal, dass wir leider in einem unschönen Fleck von Paris gelandet sind, bei dem günstigen Preis war dies aber auch zu erwarten und da ich auch weiß wie es in Paris aussieht, wenn man nicht gerade im Zentrum ist.

Tickets bekommt ihr übrigens relativ günstig: 10 Tickets die jeweils 2 1/2 Stunden gültig sind ab einstieg kosten 15€ also 1,50€ pro Ticket.

An der Haltestelle angekommen befinden wir uns unter dem Louvre und ich muss sagen ich fande es ziemlich spektakulär:

Von außen sieht das Louvre auch super schön aus!

Im Anschluss sind wir zum Eiffelturm gelaufen! Wir brauchten ca 30 min und zu jeder vollen Stunde leuchtet dieser wunderschön

Auf dem Weg dahin sind wir aber an das Invalidenhaus vorbei gelaufen, dieses ist mittlerweile ein Armee Museum

Samstag 21:00
Uns knurrt der Magen und wir haben ein süßes kleines Restaurant in der Nähe vom Eiffelturm gefunden.
Leute ich muss sagen ich bin echt stolz auf mich, dass ich alles auf Französisch hinbekommen habe😊
Die Getränkepreise haben uns aber echt geschockt, wir haben 10€ für eine 0,5 l Cola bezahlt..ich habe mir sagen lassen, dass es auf zuckerhaltige Getränke eine „Strafsteuer“ gibt, aber Wasser war ehrlich gesagt auch nicht viel günstiger.

Samstag 22:00
Auf geht’s mit dem Reisebus und Reiseleiter auf Lichterfahrt! Leider mussten wir 30 min auf den Bus warten, aber es war super schön. Wir haben wieder total viel Input bekommen und auch ein, zwei Fotostops waren auch mit dabei!

So gegen halb eins sind wir dann mit der Bahn zum Hotel gefahren und Leute ich verspreche euch, ich bin ins Bett gefallen😂

Samstag 8:50
Nun heißt es Gepäck in den Bus verstauen und für mich heißt es dann noch mal eine Runde im Hotel schlafen, denn mittlerweile geht es mir richtig schlecht..

Samstag 12:00
Nun sind wir am Congress Center angekommen! In einer Stunde geht es ab nach Hause und wie überbrückt man die Zeit? Richtig! Erstmal nach Starbucks!

Samstag 20:45
Endlich sind wir wieder in Essen angekommen und ich bin so unglaublich müde weil ich im Bus nicht schlafen konnte…aber es war Wunderschön

Dieser Kurztrip hat sich total gelohnt aber ich konnte mir leider nicht so viel ansehen wie gewollt weil ich so dolle erkältet war…natürlich bin ich seit Dienstag wieder komplett gesund (war ja klar)

Ich bin super gespannt was ihr zu meinem ersten travel Bericht sagt! Lasst mir doch mal eure Meinung und Erfahrung da:)